Upcycling- aus alter Decke wird eine hübsche Neue

28. August 2016 at 21:34

Vor einiger Zeit drückte meine Mama  mir eine alte Decke in die Hand und den Worten „Mach was hübsches draus“. Früher lag diese Decke bei meinen Eltern auf  der Gartenbank. Heute zeige ich euch, wie man sie hübsch herrichtet.

Dazu braucht ihr:

  • Eine Nähmaschine
  • Schneidunterlage, Schere, Rollschneider 
  • Farblich passendes Garn
  • Stecknadeln oder Clips
  • Eine alte Decke 
  • 2 hübsche Neue Stöffchen 

Als Erstes schneidet ihr euch alle Stoffe in die gewünschte Größe. Bei mir 72×72 cm.

Anschließend müsst ihr die Stoffe unbedingt schön glatt bügeln.

Schon könnt ihr eure Stoffe zusammen stecken. Achtet darauf, dass die beiden schönen Seiten der neuen Stoffe rechts auf rechts aufeinander liegen. Darauf wird die ausgediente Decke gelegt. Sie dient als Futter.

Nun wird alles mit einem Abstand von 1 cm fest genäht. Ich habe dazu einen einfachen Gradstich verwendet. !Wendeöffnung nicht vergessen!

 Bei Jerseystoff oder ähnlich dehnbaren Stoffen nutzt ihr bitte einen elastischen Stich. 

Nahtzugabe zurück schneiden und wenden. Schön die Ecken ausformen.  

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen. Einmal die gesamte Decke absteppen, dabei wird die Wendeöffnung  gleich mit geschlossen. 

Um die Decke gut zu fixieren, habe ich einige Katzen abgesteppt. 

Nun liegt sie bei meiner Tante auf der Couch und wird schon belagert. Max, den Kater meiner Tante, gefällt die Decke auf jeden Fall. 

Einen schönen Sonntag euch, lasst es ruhig angehen oder genießt das bunte Treiben beim Marathon. 

Bis bald,

 Isa